skitterphoto Knife with blocks of bell pepper kaboompics Cooking corn

Hochqualifizierter Arbeitsplatz - hohe Sehanforderung

Der Berufsalltag verlangt von unseren Augen Höchstleistungen mit Sehbedingungen die spezielle Blickwinkel und Körperhaltungen fordern. Extreme Umweltbedingungen am Arbeitsplatz können zusätzlich besondere Eigenschaften von Brillenfassungen und Brillengläsern notwendig machen.  Mit einer speziell angefertigten Arbeitsbrille lassen sich solche Aufgaben besser bewältigen. Möchten Sie sich eine solche Arbeitserleichterung gönnen, zeigen wir Ihnen gerne nach einer umfassenden Sehanalyse, wie Sie mit der richtigen Brille ermüdungsfreier, bequemer und stressfreier sehen können. Augenfehlstellungen und Fehlsichtigkeiten sollten optimal korrigiert und ebenso wie die Ausführung des Brillenglases auf die benötigten Sehentfernungen und Umfeldanforderungen (Beleuchtung,  Dampf, Staub, extreme Wärme & Kälte, extreme Bewegungsprofile) abgestimmt werden.

Beispiel: Bildschirmarbeitsplatzbrille
Speziell für die Arbeit mit dem Computer gibt es Brillengläser die alle Einflußfaktoren der Arbeit am Bildschirm optimal berücksichtigen. Die Distanzen zu Tastatur, Vorlage und Bildschirm, Anordnung und Größe des Bildschirms, Größe der Bildschirmschrift, Beleuchtungs- und Kontrastsituation, aber auch die Zeit, die an einem solchen Arbeitsplatz verbracht wird, fließen als Bewertungsfaktoren in die Auswahl des richtigen Brillenglases und der idealen Brillenfassung ein.

Arbeitsbrille, speziell nur für den Einsatz am Arbeitsplatz

Ist für ein beschwerdefreies Sehen am Arbeitsplatz eine spezielle Brille erforderlich, die im normalen Alltag nicht verwendet werden kann, übernimmt der Arbeitgeber die Kosten für die arbeitsmedizinische Vorsorge und die Arbeitsbrille. Dazu ist es wichtig den Ablauf entsprechend den Vorgaben des Arbeitsschutzgesetzes und den Vorschriften der gesetzlichen Unfallversicherung einzuhalten. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber nach der in Ihrem Betrieb gängigen Vorgehensweise.

Üblicherweise wird eine arbeitsmedizinische Untersuchung von einem Betriebsarzt oder von einem entsprechend ausgebildeten Arbeitsmediziner durchgeführt. Bei Hinweisen auf die Notwendigkeit einer Arbeitsbrille erhalten Sie dann eine Überweisung zum Augenarzt. Mit der Glasstärkenverordnung des Augenarztes kommen Sie zu uns. Wir ermitteln die notwendigen Anforderungen an Ihre Arbeitsbrille und stellen Ihnen einen entsprechenden Kostenvoranschlag für Ihren Arbeitgeber aus. Damit erhalten Sie dann die Zusage der Kostenübernahme und wir fertigen Ihre Arbeitsbrille.

 

zurück "Brillen"