Beitragsseiten

UV-Schutz und Schutz vor Blauem Licht:

Ein guter UV-Schutz ist das wichtigste Kriterium für eine Sonnenbrille. Hier geht es um die nicht sichtbare kurzwellige ultraviolette Strahlung und das sichtbare, energiereiche Blaue Licht.

Bei UV-Strahlen werden unterschieden:

UVA-Strahlung: Kann Augenlinse und Netzhaut schädigen und schlimmstenfalls zur Erblindung führen

UVB-Strahlung: Kann zu Verbrennungen der Hornhaut führen, die extrem schmerzhaft und auf Dauer irreparabel sind

UVC-Strahlung: Fast vollständiger Schutz durch die Ozonschicht, in manchen Gebieten der Erde aber mittlerweile zu berücksichtigen (Ozonloch)

Blaues Licht: Ist der Hauptfaktor für Blendung und trifft vollständig auf die Netzhaut des Auges

Experten gehen davon aus, dass UV-Strahlung und Blaulicht sich über Jahre summieren und diverse Augenerkrankungen, wie den Grauen Star (Eintrübung der Augenlinse) und altersbedingte Makulardegeneration (Ausfall des zentralen Sehfeldes der Netzhaut) beschleunigen.

UV-Indizes sind abhängig von Jahreszeit, Tageszeit, Aufenthaltsort und Wetter:

Jahreszeit: Im Sommer werden höhere Werte erreicht

Tageszeit: Höchste Intensität zwischen 11 und 15 Uhr