Die Tönung von Sonnenbrillen ist nicht für den UV-Schutz verantwortlich, deshalb kann niemand durch bloßes Hindurchschauen die wichtigen Eigenschaften einer modische Sonnenbrille erkennen. Achten sollte man zum Schutz der Augenlinse auf die Bezeichnung "UV-400 Schutz", zusätzlich, zum Schutz der Netzhaut, auch auf einen Filter zur Dämpfung der schädlichen Violett- und Blaulichtanteile des sichtbaren Lichts (400 - 500 nm 2% - 10%). Damit können Lichtschäden des Sonnenlichts minimiert werden, die sich mit einer Vorlaufzeit von etwa 20 Jahren summieren und Auslöser von Alterskrankheiten des Auges sein können (Grauer Star, Makuladegeneration). Optimiert wird die Wirkung einer Sonnenbrille durch einen breitkrempigen Hut oder eine Kappe.
Unsere Brillengläser der Marke Essilor sind auf ihre Lichtschutzeigenschaften getestet und können, mit und ohne Sehstärke nach individueller Anforderung für optimalen UV-Schutz und Blaulichtfilterung sorgen (auch ohne Glastönung erhältlich).

Wir beraten Sie gerne!

Sonne


 

Blendung:

Bei zu hellem Licht hat das Auge einen natürlichen Schutzmechanismus. Je heller das Licht, desto mehr verkleinert sich die Pupille, so gelangt weniger Licht in das Auge. Wird die Lichteinstrahlung aber zu hell, ist man geblendet und kann fast nichts mehr sehen, was beispielsweise im Straßenverkehr fatale Folgen haben kann. Deshalb ist ein guter Blendschutz bei einer Sonnenbrille wichtig.

Farbe und Intensität der Tönung sagen nichts über den UV-Schutz der Brillengläser aus. Sie beeinflussen lediglich, wie die Umgebung wahrgenommen wird und wie stark der Schutz vor Blendwirkung ist. Braune, graue und grüne Gläser verfälschen die Farben am wenigsten und sind deshalb auch straßenverkehrstauglich. Braune und gelbe Gläser steigern das Kontrastsehen und werden deshalb gerne beim Autofahren oder Sport eingesetzt.

Die Lichtdurchlässigkeit (Blendschutz) wird in Kategorien unterteilt, die für bestimmte Lichtverhältnisse konzipiert wurden:

Kategorie 0: 80 bis 100% Lichtdurchlässigkeit, sehr heller Filter, für leichten Lichtschutz oder abends

Kategorie 1: 43 bis 80% Lichtdurchlässigkeit, heller bis mittlerer Filter, gut geeignet für bedeckte Tage und die Stadt

Kategorie 2: 18 bis 43% Lichtdurchlässigkeit, dunkler Universalfilter, besonders geeignet für den Sommer, eigentlich der perfekte Blendschutz für unsere Breitengrade, nicht nachtfahrtauglich

Kategorie 3: 8 bis 18% Lichtdurchlässigkeit, sehr dunkler Filter, gut geeignet für südliche Gefilde, helle Wasserflächen, den Strand und die Berge, nicht nachtfahrtauglich

Kategorie 4: 3 bis 8% Lichtdurchlässigkeit, extrem dunkler Filter, zu dunkel für den Straßenverkehr, geeignet für Hochgebirge und Gletscher

    • Phototrope Gläser passen sich den Lichtverhältnissen der Umgebung an. Das Glas wird im hellen Sonnenlicht dunkel und bei wenig Sonnenlicht hell.
    • Ein Polarisationsfilter neutralisiert unerwünschte Spiegelungen auf Asphalt, Glasflächen oder Wasseroberflächen.
    • Auf der Außenseite verspiegelte Gläser reflektieren das Licht teilweise und vermindern so die durchgelassene Lichtmenge, während eine Entspiegelung auf der Glasinnenseite störende Reflexionen beseitigt.

 


UV-Schutz und Schutz vor Blauem Licht:

Ein guter UV-Schutz ist das wichtigste Kriterium für eine Sonnenbrille. Hier geht es um die nicht sichtbare kurzwellige ultraviolette Strahlung und das sichtbare, energiereiche Blaue Licht.

Bei UV-Strahlen werden unterschieden:

UVA-Strahlung: Kann Augenlinse und Netzhaut schädigen und schlimmstenfalls zur Erblindung führen

UVB-Strahlung: Kann zu Verbrennungen der Hornhaut führen, die extrem schmerzhaft und auf Dauer irreparabel sind

UVC-Strahlung: Fast vollständiger Schutz durch die Ozonschicht, in manchen Gebieten der Erde aber mittlerweile zu berücksichtigen (Ozonloch)

Blaues Licht: Ist der Hauptfaktor für Blendung und trifft vollständig auf die Netzhaut des Auges

Experten gehen davon aus, dass UV-Strahlung und Blaulicht sich über Jahre summieren und diverse Augenerkrankungen, wie den Grauen Star (Eintrübung der Augenlinse) und altersbedingte Makulardegeneration (Ausfall des zentralen Sehfeldes der Netzhaut) beschleunigen.

UV-Indizes sind abhängig von Jahreszeit, Tageszeit, Aufenthaltsort und Wetter:

Jahreszeit: Im Sommer werden höhere Werte erreicht

Tageszeit: Höchste Intensität zwischen 11 und 15 Uhr


Mehr Information zum Thema Sonnenbrille und Sonnenschutz:

Sonnenschutz & Sonnenbrille
Polarisierende Sonnenschutzgläser
Selbsttönende (phototrope) Sonnenschutzgläser
Blaulichtfilter

 

zurück "Brillen"